Starkes Engagement der Marco-Sturm-Stiftung

Die Marco-Sturm-Stiftung hat im vergangenen Jahr Familien aus der Region mit 12.000 Euro unterstützt.

Marco Sturm ist deutscher Rekordspieler in der NHL, der besten Eishockey-Liga der Welt. Er war Bundestrainer und ist aktuell Co-Trainer beim NHL-Team Los Angeles Kings. Doch trotz dieser Erfolge ist der gebürtige Dingolfinger immer eines geblieben: menschlich und bodenständig. Das zeigt sich nicht zuletzt auch in seinem sozialen Engagement.

Mit der Marco-Sturm-Stiftung setzt er sich in der Kinder-Krebshilfe ein und unterstützt dabei vor allem Familien und Kinder aus der Region. Im vergangenen Jahr konnten neun Familien mit insgesamt 12.000 Euro unterstützt werden. Mit den Partnern, dem VKKK Ostbayern und der Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut werden Familien identifiziert, „bei denen wir wissen, dass die Not am größten ist“, sagt Josef Hiendl, der wie alle Helfer der Stiftung ehrenamtlich tätig ist.

Sturm selbst ist spürbar glücklich darüber, helfen zu können. „Wenn man die Zahlen sieht, dann erfüllt einen das absolut mit Stolz“, sagt er. Dabei sei jeder Fall „leider sehr intensiv“, wie der ehemalige Eishockey-Profi sagt. Schön findet er, wenn er im Nachhinein Briefe der Familien bekommt, die sich für die Hilfe bedanken. „Wenn man die Freude merkt, dann ist das sehr berührend.“


Marco Sturm | LA Kings

Wir wünschen unserem Stifter alles Gute bei seiner neuen Aufgabe in Los Angeles!
Bericht bei NHL.com


Marco Sturm als Schulprojekt-Pate in Dingolfing

In der vergangenen Woche fand die diesjährige Bundestrainerklausur des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB) statt. Die Coaches um Bundestrainer Marco Sturm tauschten sich im Rahmen der drei Veranstaltungstage unter anderem zu sportfachlichen Themen aus und definierten die Zielvorgaben für die neue Saison. Traditionell findet im Rahmen der Bundestrainerklausur ein Fototermin statt, doch ein Bundestrainer fehlte in diesem Jahr zu diesem Termin – Marco Sturm! Und das hatte seinen Grund: Der gebürtige Dingolfinger war zu diesem Zeitpunkt auf der Autobahn 92 Richtung Heimat unterwegs. Das Ziel: die Hans-Glas-Dreifachturnhalle in Dingolfing. Weiterlesen


Marco-Sturm Stiftung unterstützt drei erkrankte Kinder

Drei erkrankte Kinder wurden in den letzten Tagen durch die Stiftung des Eishockey-Bundestrainers Marco Sturm mit insgesamt 4.500,– Euro unterstützt. Die Kinder sind zwei, fünf und 15 Jahre alt und wohnen in Passau, Bad Kötzting und im oberbayerischen Holzkirchen. Die drei Patienten werden in der Kinder-Uniklinik Regensburg behandelt. Über die Klinik und dem Verein für krebskranke und körperbehinderte Kinder Ostbayern e. V. (VKKK) wurde der Kontakt zu den drei hilfsbedürftigen Familien hergestellt. Neben den Erkrankungen sind auch die wirtschaftlichen Verhältnisse sehr schwierig. „Es freut mich daher sehr, dass ich mit meiner Stiftung unterstützen kann und hoffe sehr, dass unsere Hilfe mit zur vollständigen Gesundung beiträgt“, so Marco Sturm.


Spende

In Zusammenarbeit mit dem Verein für krebskranke und körperbehinderte Kinder (VKKK Ostbayern e. V.) wurden zwei erkrankte Kinder aus der Oberpfalz und deren Familien mit insgesamt 4.000,– Euro direkt unterstützt


Glückwunsch!

Wir gratulieren unserem Stifter und der deutschen Eishockeynationalmannschaft zur olympischen Silbermedaille!